Funktionen und Merkmale

Daten auf USB-Sticks schützen

Die mobilen Datenspeicher befinden sich seit einigen Jahren im Umlauf und erfreuen sich großer Beliebtheit. Aufgrund der Option, beliebige Daten innerhalb kürzester Zeit auf einem USB-Stick abspeichern zu können, gestaltet sich der Schutz von privaten Daten vor unbefugtem Zugriff sehr schwierig. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die sich auf einem solchen mobilen Datenspeicher befindlichen Informationen verschlüsseln zu können. Die entsprechenden Verschlüsselungsarten können zwischen den verschiedenen Betriebssystem teilweise stark variieren. Wer beispielsweise das neue Betriebssystem Microsoft Windows 7 verwendet, kann von einer kinderleichten Verschlüsselungstechnik profitieren. Diese bereits in die Benutzeroberfläche integrierte Funktion bewerkstelligt die effektive Verschlüsselung aller sich auf dem USB-Stick befindlichen Dateien innerhalb kürzester Zeit. Neben einer Verschlüsselung kann der Inhalt mit einem Passwort geschützt werden.

USB-Stick verschlüsseln - Vorteile

Wer die Option, eigene Dateien auf einem USB-Stick verschlüsseln zu können, in Anspruch nehmen möchte, kann von vielen Vorzügen profitieren. Um diese Funktion selbst Laien, welche eher unerfahren im Umgang mit einem handelsüblichen Computer erscheinen, zugänglich machen zu können, gestaltete Microsoft die Benutzeroberfläche sehr simpel und fügte diese in das bestehende Windows-Betriebssystem ein. Solche Programme können neben USB-Sticks ebenfalls lokale Partitionen oder eine externe Festplatte vor unbefugtem Zugriff schützen. Um ein möglichst breit gefächertes Einsatzgebiet nutzen zu können, unterstützen diese Anwendungen die gängigen Formatierungen "exFat", "FAT 16", "FAT 32" sowie "NTFS". Dank einer 128 Bit starken und einer AES-Verschlüsselung ist für ein hohes Maß an Sicherheit gesorgt. Wem dies nicht ausreicht, kann die Stärke der Verschlüsselung auf bis zu 256 Bit erhöhen. Die nötigen Arbeitsschritte können über den Local Group Policy-Editor vorgenommen werden. Auf speziellen Wunsch hin kann ebenfalls die Art der Verschlüsselung geändert werden. Dank der vorteilhaften Eigenschaften einer solchen Verschlüsselung erscheinen Dateien, welche auf den USB-Stick kopiert werden, automatisch als geschützt. Informationen, welche von dem Stick auf ein beliebiges Speichermedium kopiert werden, sind ungeschützt und können beliebig verändert werden. Das Einsehen von Informationen oder Verschieben selbiger kann ausschließlich nach der Eingabe des zuvor festgelegten Passworts bewerkstelligt werden. Auf diese Weise können teilweise empfindliche Daten effektiv geschützt werden.